First Day in my Jailcell

So here I am in front of my Pc and writing in my diary... Genug von meinem Horror-Englisch, komm ich mal zum Ernst des Lebens.
Mein Tag... Na ja, war heute nicht so besonders alles, halt ein sonniger Sonntag. Meine kleene Sis war nicht da, war bei meiner Tante, hatte also Ruhe, fast, Ellis war noch hier, aber das ist ja auch normal...
Hab heute den ganzen Tag damit verbracht, den Blog in Gang zubekommen und ich bin mir noch nicht so ganz sicher, dass das jetzt auch klappt, weil ich mich mit Technik immer dumm wie Toast anstelle...na ja wenn irgendwer das lesen kann, dann hat's geklappt^^
Morgen is's dann soweit, das erste Mal wiegen nach einer Woche *bibba* Oh man, ich muss abgenommen haben, das kann doch sonst nicht sein... 300g reichen mir schon, besser als nichts!!! Oh je, ich darf jetzt auf jeden nichts mehr essen und auch mit dem Trinken is Schluss für heute, sonst Rächt sich das auf der Waage morgen...Also mal zur Erklärung: Ich habe in der letzten Woche, eher in 5 Tagen, fast 3 Kilo zugelegt und bin so gefrustet gewesen, dass ich einfach nicht mehr auf die Waage konnte, obwohl ich sonst ja jeden Tag drauf stand... Na ja, aber wenn ich ehrlich bin, dann ist's so auch besser, weil ich morgens nicht mehr sauer auf mich bin, wenn ich 200g zugelegt habe und der Tag dann auch nicht schon morgens versaut ist.
Ich denke, ich sollte an dieser Stelle mal erwähnen, dass ich Ana bin, also eine (bewusste) Essstörung habe und das momentan auch nicht ändern will, kann und auch nicht tun werde. Bei mir drehet sich alles um's Thema Essen, Kalorien und Gewicht. Die Zahlen, die die Waage anzeigt, eind für mich wichtiger als alles andere, sie sind meine Leben!!! Und allein Die Waage bestimmt, ob ich gute oder schlechte Laune haben werde, ob die Woche gut oder schlecht ist und wie viel Sport ich machen muss, wie ich "essen" kann und einfach alles. Sie ist wie eine Freundin und auch ein Feind. Vor ihr bleibt keine Sünde verborgen, sie allein besitzt die Macht über mein Glück oder Leid zu entscheiden. Und in letzter Zeit ist da s einfach so gewesen, dass ich so undiszipliniert war und da habe ich die Quittung von ihr bekommen. Halt die 3 Kilo... Aber morgen werde ich sehen, wie erfolgreich oder auch nicht, ich in der letzten Woche gewesen bin. Morgen früh richtet sie wieder über Freud und Leid, Good 'n' Bad... ich kann nur hoffen, dass sie Gnade walten lässt, aber das wird sie nicht, das kennt sie nicht. Sie ist einer der ehrlichsten "Menschen" in meinem Leben. (Ich personifiziere sie mal)
Ich weis, dass das alles extrem plätsche klinkt, aber hier in meiner Zelle darf ich das sein. Hier kann ich, ich sein, so wie ich bin und sagen was ich will, ohne das jmd etwas dagegen tun könnte. Hier bin ich, allein, aber ehrlich und ohne Fassade, ohne Maske, hinter der ich mich und meine Gefühle verstecken muss. Ich kann weinen, wenn mir danach ist und muss nicht so tun als ob alles in Ordnung wäre... Einfach mal ich selbst sein, as kann ich nur hier... In meiner Jailcell

17.9.06 20:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de